„Der DAK-Business-Bonus“

Ort: Webinar

Im Jahr 2019 haben der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. und die DAK-Gesundheit ihre seit 2017 bestehende Kooperation wiederbelebt. Seitdem erörtern wir gemeinsam mögliche Ansatzpunkte, Angebote und Mehrwerte in den Bereichen Betriebliche Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement für interessierte AMÖ-Mitgliedsunternehmen.

In diesem Zusammenhang bitten wir um Kenntnisnahme und Weiterleitung unseres folgenden Gesundheits-Webinars am 25. November 2020 von 11 bis 12 Uhr mit DAK-Gesundheit-Mitarbeiter Martin Gödde. Vertreterinnen und Vertreter aus den Landesverbänden, interessierte AMÖ-Mitgliedsunternehmen sowie alle Korporativen Mitglieder der AMÖ sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Ein Bonbon, das nicht dick macht: Mit der DAK-Gesundheit bis zu 3.000 Euro Gesundheitsbonus sichern!

Verringerte Leistungsfähigkeit, Fehlzeiten, ineffiziente innerbetriebliche Abläufe: Es braucht wenig Fantasie, um als Arbeitgeber die Zusammenhänge von Krankenstand und Unternehmenserfolg zu verstehen.

Der AMÖ-Kooperationspartner im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement, die DAK Gesundheit, setzt hier gezielt an und will AMÖ-Mitgliedsunternehmen bei der Gesunderhaltung ihres Personals unterstützen.

Damit können Sie sich als Arbeitgeber aber nicht nur buchstäblich Gesundheit ins Unternehmen holen. AMÖ-Mitgliedsbetriebe erhalten außerdem ein Bonbon, das garantiert nicht dick macht: Für jede Maßnahme im Betrieb erhalten AMÖ-Mitgliedsunternehmen 1.000 Euro Belohnung. Insgesamt sind pro Jahr bis zu 3.000 Euro DAK-Businessprämie möglich.

Was Sie tun müssen und wie Sie sich den Bonus sichern können, verrät Ihnen Martin Gödde am 25. November von 11 bis 12 Uhr in unserem Webinar „Betriebliche Gesundheitsförderung – Der DAK-Business-Bonus“. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihre Anmeldung ist über folgenden Link möglich: https://www.edudip.com/de/webinar/betriebliche-gesundheitsforderung-der-dak-business-bonus/535084.

Technische Hinweise

Das Webinar wird mittels der Webinar-Software edudip durchgeführt. Die Software edudip muss nicht als Programm installiert werden, sondern wird über die aktuellen Browser aufgerufen. Wir empfehlen Firefox, Chrome oder Edge, die bei unseren Tests allesamt problemlos funktionierten. Es ist auch möglich, sich über ein mobiles Endgerät zuzuschalten (Notebook, Tablet, Smartphone).

Eine Mikrofon- und Kamerafunktion des für die Teilnahme ausgewählten Gerätes ist nicht erforderlich, da Ihre Fragen ganz einfach mittels Chat gestellt werden können. Technische Zugangsrestriktionen wegen der Hardware sollten daher ausgeschlossen sein.

Zurück