Lkw-Kartell: Erster Meilenstein erreicht

Die Mitgliedschaft der AMÖ im Wettbewerbsverein ermöglicht den AMÖ-Mitgliedsunternehmen eine Beteiligung an gemeinsamen Vergleichsverhandlungen mit den Herstellern der Nutzfahrzeugindustrie. Die Frist zur Rückmeldung an den Wettbewerbsverein, der die Interessen der AMÖ-Mitglieder vertritt, ist Mitte Januar abgelaufen. Die eingegangenen Vereinbarungen wurden zwischenzeitlich ausgewertet.

Rund 190 Unternehmen mit mehr als 8500 Lkw konnten gewonnen werden. Aufgrund dieser hohen Resonanz im Gewerbe und der regen Beteiligung von AMÖ-Mitgliedsunternehmen reichen die finanziellen Mittel aus, um das Gutachten zur Höhe des entstandenen Schadens zu beauftragen. Es ist die Grundlage für eine außergerichtliche und damit schnelle und unkomplizierte Einigung im Sinne der Mitgliedsbetriebe.

Der Wettbewerbsverein hat den Gutachter bereits beauftragt und die notwendigen Daten zur exemplarischen Ermittlung des Kartellschadens übergeben. Die AMÖ geht davon aus, dass das Gutachten Ende Februar/Anfang März vorliegen wird. Mit den dort ermittelten Daten wird der Wettbewerbsverein dann an die Kartellanten herantreten.

Für den Fall, dass der außergerichtliche Ansatz nicht zu dem Ziel führt, einen Rechtstreit zu vermeiden, wird die AMÖ den Unternehmen eine gerichtliche Interessenvertretung anbieten. Zu diesem Zweck führt der Wettbewerbsverein bereits Gespräche mit Gesellschaften und Anwaltskanzleien, die auf die gerichtliche Geltendmachung kartellrechtlicher Schadenersatzansprüche spezialisiert sind. Das Gutachten müsste in diesem Fall lediglich unternehmensbezogen angepasst werden, sodass die Vorarbeit und die bereits eingezahlten Beiträge auch im Fall des Scheiterns von Vergleichsverhandlungen nutzbar bleiben. Dadurch könnte auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit eröffnet werden, sich gerichtlich vertreten zu lassen.

Sobald der Wettbewerbsverein an die Kartellanten herangetreten ist, soll für die angeschlossenen Unternehmen eine Informationsveranstaltung in Köln angeboten werden, um für alle Fragen und möglichen Wege bereits frühzeitig ein Gesprächsforum zu bieten.

 

Zurück