Frankreich stoppt Pauschalbeitrag für Entsendung

Die französischen Behörden haben beschlossen, den am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen Pauschalbeitrag für die Meldung der Entsendung von Arbeitnehmern über die Internet-Plattform SIPSI in Höhe von 40 Euro zurückzuziehen. Die Rücknahme wurde durch ein Dekret beschlossen, das am 11. Februar 2018 im Amtsblatt veröffentlicht wurde.

Das Arbeitsgesetz vom 8. August 2016 verlangt von Arbeitgebern, die außerhalb Frankreichs niedergelassen sind und einen oder mehrere Arbeitnehmer in das französische Hoheitsgebiet entsenden, einen finanziellen Beitrag zur Deckung der Kosten für die Implementierung, den Betrieb und die damit verbundene Datenverarbeitung des entmaterialisierten Berichts- und Überwachungssystems SIPSI.

 

Zurück